Logo
 
 
Trennlinie

DIE CHRONIK DES MGV

2015     2014     2013     2012      GESAMTCHRONIK

Trennlinie

2015 – Neuorganisation der Vereinsstruktur und Ende einer Ära

Auftakt der Veranstaltungen in diesem Jahr war das Kindermusical „Coco Superstar“, das unsere Singflöhe in der wiederum voll besetzten Halle zur Aufführung brachten. Die Kids waren wieder mit großem Eifer dabei und haben diese Aufgabe mit Bravour gemeistert. Viel Applaus war der verdiente Lohn für diese tolle Leistung.

 


Auszug aus dem Pressebericht:
„Beeindruckend die Ensembleleistung der durchwegs noch sehr jungen Mitspieler zwischen 6 und 14 Jahren, die all ihre Darstellungsmöglichkeiten einsetzten. Auch die nicht einfachen herausragenderen Rollen von Schuldirektorin, Lehrerin und Hausmeister ließen Talent erkennen. Etwa zehn einzelne herausragende Songs forderten die gesamte Ensembleleistung. Die musikalische Leitung hatte der Kinderchorleiter Udo Reinhart.“

Am 12. Januar fand eine Versammlung der Sänger und Sängerinnen statt. Ergebnis dieser Aussprache war, die Aktivität des Männerchores bis auf weiteres auszusetzen, da nicht mehr genügend Sänger in den Einzelstimmen zur Verfügung stehen.

Beim Preisschafkopf am 6. Februar waren diesmal nur 44 Kartler am Start. Die Hauptpreise erspielten sich diesmal Georg Schwemmer aus Guttenburg, Horst Schumm/Hetzles und Heinrich Hesel/Erlangen.

Die durch die Neuorganisation erforderliche Satzungsanpassung wurde bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 13.02.2016 beschlossen.

Schwerpunkte waren die Namensänderung auf „Musik und Gesangverein Frankonia Gräfenberg e.V.“ sowie die Bildung von drei aktiven Abteilungen mit zuständigen Leitern. Dadurch werden die Aufgaben und Zuständigkeiten in der Vorstandschaft auf mehrere Personen verteilt und gleichzeitig die Anzahl der Vorstandsmitglieder reduziert.

Die JHV fand am 24.04.2015 statt. Erschienen waren 44 Mitglieder. Nach der musikalischen Begrüßung durch den Gemischten Chor erfolgten wie immer die Rechenschaftsberichte der Vorstände, des Chorleiters, der beiden Kassenwarte sowie des BM-Leiters Jürgen Schüpferling. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Die Neuwahl der Vorstandschaft ergab folgendes Ergebnis:
1. Vorsitzender: Rainer Pink
2. Vorsitzender: Jürgen Schüpferling
Kassenwart: Herbert Deuerlein
Schriftführer: Heike Wunderlich
Beauftragter für das Vereinsheim: Roland Hahner

Abteilungsleiter wurden für
- den Erwachsenenchor: Konrad Kunzmann
- den Kinderchor: Manuela Pink
- Blasmusik: Jürgen Schüpferling

Beauftragter für das Vereinsheim: Roland Hahner


Ehrungen:
10 Jahre Vereinszugehörigkeit: Sylvia Bauer, Günther Eichler, Christine Weidner, Christof Witschel, Christina Zeitz auch für 10 Jahre aktiv in der BM
25 Jahre Vereinszugehörigkeit: Werner Leikam, Hedwig Schleicher
40 Jahre Vereinszugehörigkeit: Karl-Heinz Förster, Gertrud Löhner
50 Jahre Vereinszugehörigkeit: Gerd Backer

Neue Ehrenmitglieder:
Hilmar Dill, Hans Barth und Klaus Sander (von links)

40 Jahre Vereinszugehörigkeit:
Getrud Löhner


Der bisherige 1. Vorsitzende Heinz Pickelmann stand für eine Wiederwahl nach 30 Jahren in diesem Amt nicht mehr zur Verfügung. In seiner Laudatio bedankte sich der neue 1. Vorsitzende Rainer Pink beim scheidenden Vorsitzenden für seine „exzellente Vereinsführung“ in diesen drei Jahrzehnten. Standing Ovations der Mitglieder und ein Geschenkkorb symbolisierten den Dank des Vereins.

 

 

 

Rainer Pink, 1. Vorsitzender
seit 24.04.2015



An der Schottland-Rundreise vom 12. bis 23. Mai nahmen 30 Personen teil.

Inverness Dudelsackspieler Urquhart Castle am Loch Ness

Die Reise führte mit dem Bus nach Rotterdam. Hier ging es auf die Fähre nach Hull in England. Über das mittelalterliche York führte unser Weg nach Glasgow, der größten Stadt Schottlands. Von hier aus besichtigten wir Stirling mit dem imposanten Castle. Weitere Stationen der Rundreise waren der Loch Lomond, Inveraray und Fort William.
Von hier aus ging es zum berühmten Loch Ness, weiter an die Westküste zum Inverewe Gardens und dann nach Inverness. Über Scone und der Besichtigung einer kleinen Whiskydistillery bei Pitlochry kamen wir nach Edinburgh, der Hauptstadt Schottlands.
Von hier aus ging es über Hull mit der Fähre wieder zurück nach Gräfenberg.

 

Der Gemischte Chor im Jahr 2015


Das Sommerfest fand am 5. Juli statt. Die hochsommerlichen Temperaturen waren einerseits für die Musiker eine große Herausforderung, andererseits hielten diese Hitze manche Besucher ab. Einlagen erfolgten am Nachmittag wiederum durch den Kinderchor und den Gemischten Chor.

Im Herbst lud die Blasmusik zu ihrem zweiten böhmischen Herbstfest ein. In der voll besetzten Halle konnten wieder viele Freunde und Fans begrüßt werden. Im ersten Teil des Abends wurden die neu einstudierten Stücke präsentiert. Darunter waren z.B. Domi Adventus (Konzertmarsch), Böhmisch gelaunt, Oifach schee, Von Freund zu Freund, Wir sind Egerländer Musikanten. Nach der Pause wurde frei aufgespielt und gefeiert. Unter der Leitung von Rainer Pink, der auch durch das Programm führte, zeigten alle seine Musikanten wieder Bestleistungen.


Bei der Beerdigung unseres langjährigen Sängerkameraden Willi Dorn im Oktober sang der frühere Männerchor. Dabei traf man die Entscheidung, sich zu einer monatlichen Chorprobe mit Konrad Kunzmann zutreffen, um bei Anlässen wie Geburtstage oder Beerdigungen auftreten zu können.

Beim Volkstrauertag am 15.11. sang der gemischte Chor wieder zwei Lieder in der Kirche. Diesmal sangen wir „Hebe deine Augen auf zu den Bergen“ und „Du gabst o Herr mir Sein und Leben“ aus der Deutschen Messe.

Am zweiten Adventsonntag 06.12.15 erfreuten wir wieder die Senioren bei ihrer Adventsfeier im Schlossberghotel Haidhof mit einigen Liedern.

Die Weihnachtsfeier am 12.12. wurde wie immer vom Kinderchor, der Blasmusik Frankonia und vom Gemischten Chor gestaltet. Die Rolle des Nikolaus übernahm diesmal wieder Jürgen Kasch.

Bei der Gräfenberger Vorweihnacht am 13.12.15 wurde die Eröffnung durch die Blasmusik und dem Gemischten Chor umrahmt.
Am Nachmittag traten auch wieder die Frankonia Singflöhe auf.

Beim vorweihnachtlichen Singen und Musizieren in der Kirche am 20.12. – diese Veranstaltung wurde wie jedes Jahr von den Singflöhen, dem Gemischten Chor und der Blasmusik Frankonia gestaltet – hatten wir diesmal um eine Spende für die NN-Aktion "Freude für alle" gebeten.

Wie immer gab es nach dem Konzert auf dem Kirchplatz für alle Bratwürste vom Grill und Glühwein. Wir freuten uns, dieser Aktion nun 1.675,- EUR als Spende übergeben zu können.
Dieser Betrag setzt sich zusammen aus 1.143,50 EUR Spenden und 531,50 EUR aus dem Erlös des Bratwurst- und Glühweinverkaufs, wiederum gesponsert von der Metzgerei Derbfuß, dem Getränkevertrieb Bauer und dem Edekamarkt Wölfel.

 


Statistik:
238 Mitglieder, davon 20 Aktive im Gemischten Chor, 26 Musiker und 16 Aktive im Kinderchor.


 

© MGV Frankonia e.V. | Impressum